Kinder-, Jugend-, und Familienausschuss der Gemeinde Wiltingen

Der Kinder-, Jugend-, und Familienausschuss der Gemeinde Wiltingen spendet jedes Jahr den Gewinn aus den Einnahmen des Kirmesfestes.
So hat sich der Ausschuss entschlossen auch unseren Verein mit einer großzügigen Spende in Höhe von 300 Euro zu unterstützen.
Wir möchten an dieser Stelle der Ortsgemeinde Wiltingen und vor allen Dingen den freiwilligen Helfern des Festes ganz recht herzlich Danke sagen.  
Jedes Jahr bietet die Gemeinde mit viel Mühe und Arbeit eine Feier zum Patronatsfest zu Ehren des hl. Martin im Bürgerhaus an.
Der Erlös wird immer unterschiedlichen Vereinen oder Institutionen gespendet.
Mit der Spende von 300 Euro können wir in Kenia wieder einiges erreichen.
Vielen Dank dafür, besonders auch an die Besucher des Festes!

Expedition Afrika

Expedition Afrika!

Ca. 24 Vorschul-Kinder des Kindergartens Wiltingen und Kinder aus der ersten Klasse der Grundschule machen eine Expedition!

Nein, sie fahren nicht nach Afrika und dennoch werden sie Afrika kennen lernen.

In einem Kooperationsprojekt in diesem Jahr lernen die Kinder in insgesamt sechs Terminen über das Projekt „Expedition Afrika“ das Land, die Menschen und das Leben in Afrika kennen.

Eine äußerst spannende Geschichte wie sich bereits beim ersten Termin am 06. März herausstellte.

Allen Kindern wurde bei einem ersten Treffen durch die Patin des Projektes, Frau Nicole Eltges von unserem Verein „a mundo e.V., Hilfe für die Kinder dieser Welt“ zusammen mit den verantwortlichen Erzieherinnen ein erster Einblick gewährt.

Völlig gebannt und mit einer unbeschreiblichen ruhigen und schönen Neugier verharrten die ca. 24 Kinder den Erzählungen von Frau Eltges.

Diese konnte über eine Stunde lang von Afrika, von Mwembe Tsungo und unserer Hilfe vor Ort erzählen. Die Kinder lauschten den Erzählungen und waren sehr begeistert über die mitgebrachten Foto’s, welche in einem Fotobuch die Arbeit vor Ort anschaulich darstellten.

Es war wohl eine ganz besondere Atmosphäre, da sich die Kinder sehr interessiert die Bilder der Schule und der dortigen Schüler ansahen und begleitet von den Erzählungen einen guten Eindruck vom Leben in Afrika gewinnen konnten.

Sie haben auch ihre eigenen Vorstellungen gleich in mehreren Bildern dargestellt und eine wunderschöne Kette im afrikanischen Stil gebastelt. Diese haben sie als Dankeschön Frau Eltges geschenkt.

Ziel ist es, mit den Kindern zusammen in mehreren Terminen bis Mitte Mai (insgesamt 6 Termine) Afrika zu erleben und den Kindern näher zu bringen.

Dazu haben sich die engagierten Erzieherinnen einiges Interessante ausgedacht.

So ist im nächsten Termin eine Fahrt nach Trier mit dem Besuch des „EINE-WELT-LADENS“ geplant. Dies werden alle Kinder zusammen erleben.

Danach gibt es eine Aufteilung in drei Gruppen (je 8 Kinder) die an jeweils drei Tagen in der Schulküche der Grundschule afrikanisches Kochen und essen mit den Händen kennen lernen werden. Das wird sicher spannend.

An zwei weiteren Tagen im April nähen zwei Gruppen mit je 12 Kindern afrikanische Kleidung.

Und auch die Musik kommt nicht zu kurz. In einem Trommelkurs werden die Kinder gemeinsam musizieren und auch hier die traditionelle afrikanische Trommelmusik kennen lernen.

Beim Abschluss des Projektes „Expedition Afrika“ in den Räumlichkeiten der KiTa Wiltingen stellen die Kinder z.B.

– Regenmacher her
– wird afrikanisches Essen angeboten
– getrommelt was das Zeug hält
– afrikanischer Schmuck gebastelt
– es wird einen Eine-Welt-Marktplatz geben
– und es werden Eine-Welt-Produkte verkauft

Das alles soll am 09. Mai 2018 in der Kindertagesstätte in Wiltingen stattfinden.

Kommen Sie reichlich und schauen Sie sich an, wie die Expedition Afrika mit den Kindern verlaufen ist. Es wird spannend, informativ und kann auch allen Erwachsenen die Welt und insbesondere Afrika und Mwembe Tsungo ein Stück näher und nach Wiltingen bringen.

Wir möchten uns jetzt schon bei den Initiatoren, den Erzieherinnen den Helfern und bei allen Beteiligten bedanken.
Ganz besonders aber möchten wir uns bei den Kindern bedanken, die durch ihren Einsatz und durch den Verkauf dazu beitragen werden, dass wir mit dem Erlös der „a mundo“ zu Gute kommen soll, vor Ort weitere Projekte angehen und umsetzen können.

Vielen Dank
(auf suaheli:  asante)

Veransaltungen 2018

Es geht weiter mit der Spendenakquise und den Arbeiten/Planungen vor Ort.

Da wir nun wie bereits angekündigt im März diesen Jahres wieder vor Ort in Mwembe Tsungo arbeiten wollen und auch im Oktober/November eine weitere Fahrt planen, sind wir wieder auf Spendensuche.

Neben den nötigen Fertigstellungen der begonnenen Klassenraumneubauten im März planen wir im Herbst die weiteren Arbeiten im Bereich der Krankenstation.

Auch hier sind wir wieder auf Ihre Mithilfe angewiesen.

Zu diesem Zweck wird es erneut das im letzten Jahr sehr gut angenommene Benefizkonzert geben.

Selbstverständlich auf dem wunderschönen Galgenberg in Wiltingen. Bei guter Musik, leckerem Wein und Gegrilltem wollen wir am 16. Juni 2018 für die gute Sache werben.

Wir konnten hierzu nochmals die bekannte und sehr gute Live-Band „Die Lehmanns“ gewinnen.
Alle freuen sich bereits jetzt schon auf einen wunderschönen Tag.

Spendenübergabe 700 €

Die Nikolausfreunde Filzen-Hamm konnten im Januar in einer gemeinsamen Runde ihre großzügige Spende an unseren Verein übergeben.

Wir berichteten im Dezember 2017 von der wunderschönen, traditionellen Veranstaltung in Hamm. Jedes Jahr kommt der Nikolaus mit dem Schiff und beschenkt die Kinder mit allerlei Leckereien. Traditionsgemäß wird das eingenommene Geld der verschiedenen Verkaufsständen von den Nikolausfreunden Filzen-Hamm einem guten Zweck zukommen gelassen.

So wurde dieses Jahr unser Verein A-Mundo e.V. mit sage und schreibe vollen 700 Euro bedacht!

Nochmals ein ganz herzlichen Dankeschön für diesen schönen Abend und den Spendenerlös.

Auf nach Mwembe Tsungo!

Im März 2018 ist es wieder so weit.

Eine kleine Abordnung mit dem ersten Vorsitzenden Arno Bauschert macht sich dann wieder auf den Weg nach Kenia.

Im November vergangenen Jahres (wir berichteten) konnten wir vor Ort einen weiteren Klassenraum bauen, eine vollständig neue Toilettenanlage errichten und der Krankenstation mit mitgebrachtem medizinischem Material helfen.

Auch wurden dank der vielen Spenden weitere Schulbänke bei dem örtlichen Schreiner in Auftrag gegeben.
Diese Bänke sind zwischenzeitlich in der Schule angekommen und bereits in Nutzung.

Der im November neu gebaute Klassenraum und die Klassenräume, die im Anfang des Jahres 2017 gebaut wurden, müssen nun fertig gestellt werden.
Bisher sind diese als Mauerwerksbau errichtet und mit einem Blechdach versehen. Damit können diese schon genutzt werden.
Es fehlen aber noch der komplette Verputz der Wände, die Fenstergitter und die Türen. Dies soll nun im März von unserem ersten Vorsitzenden in Auftrag gegeben werden.
Damit würden zunächst die letzten begonnenen Projekte fertiggestellt.

Geplant ist, dass im nächsten Schritt ggfls. im Herbst diesen Jahres, eine Erweiterung der Krankenstation in Angriff genommen wird.
Dies wird nun in die weiteren Überlegungen aufgenommen und im März sondiert, wie, und in welchem Umfang dies durchgeführt werden kann.

Es geht also weiter. Schritt für Schritt und Stück für Stück für ein besseres Leben in Mwembe Tsungo.

Wir möchten auch noch einmal daran erinnern, dass jederzeit, jeder der Zeit, Lust und Interesse hat mit uns nach Kenia fahren kann.
Die Reisekosten tragen wir dabei natürlich immer selbst. Sprechen Sie uns an!

Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

 

Fast fertig 2017

Fast fertig!!!

Der Klassenraum ist gebaut und hat ein Dach. Nun fehlt noch der Verputz, dennoch kann er schon genutzt werden.Auch das neue Toilettenhaus ist fast fertig.
Die von Hand ausgehobene Grube ist mit einer ungefähren Tiefe von 35 m voll ausgemauert.
Direkt über der Grube befindet sich nun das neue Toilettenhaus. Hier wurde eine Trennung für Jungen und Mädchen vorgenommen.
Auch hier wird in den nächsten Tagen der Verputz aufgebracht. Dann kann das Gebäude sofort genutzt werden.Somit ist wieder ein weiterer Schritt durch die Hilfe vieler Menschen getan.

Allen vielen Dank und ein gutes neues Jahr 2018!!!

Weihnachtsgruss 2017

Liebe Mitglieder, Spender und Unterstützer des Vereins „a mundo e.V.“.

Ein Ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende.

Der Vorstand unseres Vereins freut sich sehr, dass seit Gründung vor gut einem Jahr, sich sehr viele Menschen entschlossen haben unsere Arbeit zu unterstützen.

Ohne diese Hilfe wären die bisher durchgeführten Projekte nicht realisierbar gewesen. Uns hat der Zuspruch selbst so viel Bestätigung und Auftrieb gegeben, dass wir sicher sind, das Richtige zu tun.
Der Beweis hierfür sind aber auch insbesondere die Menschen in Mwembe Tsungo, die wir kennen lernen durften, die mit uns arbeiten und uns unterstützen. Hier bedarf es dem gegenseitigen Vertrauen und der Verantwortung. Die Schule wächst mit jedem Projekt und es können immer mehr Kinder eine schulische Ausbildung erhalten. Diese Ausbildung wird ihnen helfen, selbst besser im Leben und in der Zukunft zurecht zu kommen. Dies ist ein sehr wichtiger Baustein um das ärmliche Leben besser meistern und für die eigenen Familien sorgen zu können.
Ein weiterer wichtiger Baustein ist aber auch die medizinische Versorgung. Wo viele Menschen zusammen kommen und leben ist es erforderlich eine gute gesundheitliche Grundversorgung zu haben.
Hier konnten wir auch bereits viel erreichen, aber es gibt auch noch viel zu tun.

„Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende“ – Demokrit

Wir möchten uns bei Ihnen für das uns entgegen gebrachte Vertrauen ganz recht herzlich bedanken und wünschen Ihnen und Ihren Familien eine schöne Weihnachtszeit und alles Gute, viel Gesundheit und Glück für das neue Jahr.

Diese Wünsche dürfen wir auch direkt aus Kenia an Sie weiterleiten:

Furaha ya Krismasi  (Frohe Weihnachten)

heri ya mwaka mpya (und ein fröhliches neues Jahr)

Berdi Architekten

Das Büro „Berdi Architekten“ mit dem Büroinhaber Peter Berdi aus Bernkastel-Kues hat uns ein schönes Weihnachtsgeschenk beschert.

Unser Verein „a mundo e.V.“ wurde mit einer großzügigen Spende bedacht, die es uns ermöglichen wird im nächsten Jahr weitere Aktivitäten besonders im Bereich der Krankenstation zu beginnen.

Auch dieses Geld wird wieder 1:1 von uns für die weiteren Projekte genutzt.

Im Namen der Kinder dieser Welt und besonders der Kinder aus Mwembe Tsungo sagen wir ganz recht herzlichen Dank dafür.

Konz-Hamm

Nach guter alter Tradition kam der Nikolaus wieder mit dem Schiff nach Konz-Hamm.

Die Bürger von Hamm mit Egbert Dederichs als Ortsvorsteher an der Spitze, hatten den Platz an der Saar wieder herrlich hergerichtet.

Es duftete der Glühwein, es glitzerten die vielen Lichter und für das leibliche Wohl mit Linsensuppe, Würstchen und Bolani war bestens gesorgt.

So wurde auch Gebäck und handgemachte Weihnachtsdeko angeboten.

Der Nikolaus überreichte den Kindern die liebevoll hergerichteten Jutesäckchen mit allerlei Leckereien und zauberte ihnen ein strahlendes Lächeln auf das Gesicht.

Grund zum Strahlen hat dabei auch unser Verein „a mundo e.V.“

Der diesjährige Erlös der Veranstaltung soll für die Hilfe der Kinder dieser Welt bestimmt sein.

Besonders schön: Die in Hamm untergebrachten Flüchtlingskinder boten „Bolani“  ein afghanisches Teigtaschengericht an. Sehr lecker….

Wir möchten hiermit allen Helfern, Besuchern und Initiatoren ganz recht herzlich Danke sagen.


 

Spendenübergabe im Seniorenhaus zur Buche

Auch die Hausgäste der Buche Stadtmitte waren beim diesjährigen Kreativbasar mit ehrenamtlicher Unterstützung “für eine sehr gute Sache” aktiv!

Zusammen mit den Spenden der Marktbesucher und der Standbetreiber wurde heute durch die Heimleitung Ines Bohrer der stolze Betrag von 1.000 Euro an Frau Dr. Nicole Eltges von A mundo e.V. überreicht!!!

Dieses Geld hilft, den Kindern im Dorf Mwembe Tsungo in Kenia durch ein Mindestmaß an Bildung, Nahrung und medizinischer Verpflegung eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Ein wirklich großartiges Ergebnis. Mit 1.000 Euro lassen sich wieder viele Dinge anstoßen.

A Mundo sagt im Namen der Kinder dieser Welt allen Beteiligten ganz recht herzlichen Dank dafür.

Sie haben verpasst den Kreativbasar in Konz-Stadtmitte zu besuchen?

Dann unbedingt am 16.12.2017 den OK54 einschalten!!!!

Bob Boost und sein Team vom „offenen Kanal 54, Bürgerrundfunk“ haben während des Kreativbasars die vorweihnachtliche Stimmung festgehalten und waren natürlich auch bei der heutigen Spendenübergabe dabei.

Sie haben die Gelegenheit genutzt nicht nur die tolle Stimmung einzufangen, sondern haben es sich nicht nehmen lassen auch eine Schulbank zu spenden. Vielen Dank dafür.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.